Eine überraschende Mitteilung von Pfarrer Lim

30. April 2018

Pfarrer Lim verlässt St. Heinrich im Sommer

Nach fast zehn Jahren in der Pfarrgemeinde St. Heinrich nimmt sich Pfarrer Lim von Mai bis Juli eine Auszeit und wird nach den Sommerferien die Pfarrei verlassen. Am 7./8.4.2018 hat er in den Hl. Messen folgende Mitteilung verlesen:

Liebe Mitglieder der Pfarrgemeinde St. Heinrich,
heute möchte ich Ihnen und Euch mitteilen, dass ich Anfang des Jahres eine Erfahrung gemacht habe, die mich an die Grenzen meiner persönlichen Kräfte gebracht hat. Ich habe eine innere Antriebslosigkeit erlebt, die in mir – trotz vieler gegenteiliger Rückmeldungen – Zweifel am Wert meines priesterlichen Dienstes aufgeworfen hat. Diese Erfahrung hat mich in Absprache mit dem Leiter der Personalabteilung Seelsorge in Hildesheim, Domkapitular Martin Wilk, zu der Entscheidung geführt, mir von Mai bis Juli dieses Jahres eine Auszeit zu nehmen, um neues Selbst- und Gottvertrauen und die nötige Kraft und Energie zu gewinnen,
damit ich weiter mit Freude als Priester und Seelsorger wirken kann. Während dieser Zeit wird dankenswerter Weise Pfarrer i. R. Benno Nolte aus Garbsen die Pfarrverwaltung übernehmen.
Mit der Entscheidung für die Auszeit ist in mir auch die Klarheit gewachsen, dass für mich die Zeit für eine Veränderung und einen Neuaufbruch gekommen ist – auch um zu vermeiden, in alte Denk- und Verhaltensmuster zu verfallen. Aus diesem Grund habe ich schweren Herzens die Entscheidung getroffen, nach der Auszeit die Pfarrgemeinde St. Heinrich zu verlassen und eine neue Aufgabe in unserem Bistum zu übernehmen. Noch steht nicht definitiv fest, wann ich mich verabschieden und wo ich meine neue Wirkungsstätte haben werde. Dies werden alle zu gegebener Zeit noch erfahren.
Beide Entscheidungen sind mir wirklic h nicht leicht gefallen! Die große Pfarrgemeinde St .Heinrich mit ihren drei Kirchorten ist mir ans Herz gewachsen. In ihr habe ich eine sehr lebendige und vielfältige Kirche erleben dürfen und viele Menschen, die sich mit Liebe und Freude für ihren Kirchort und auch die gesamte Pfarrei engagieren. Dafür bin ich Gott, Ihnen und Euch und vielen Menschen hier vor Ort äußerst dankbar! Von Anfang an war mir bewusst, dass meine Zeit in St. Heinrich begrenzt ist und der Moment kommen würde, auch diese Pfarrgemeinde und die Menschen in diesem Wirkungsbereich loszulassen. Dieser Moment, so habe ich es für mich erkannt, ist nun nach fast zehn Jahren, die ich als Pfarrervon St. Heinrich tätig bin, gekommen.
Ich habe die Hoffnung, dass Gott mir durch diese Erfahrungen neue Wege eröffnen will, die ich selbst noch nicht kenne, aber aus Seiner Hand annehmen will. Mir ist bewusst, dass es womöglich manchen schwer fällt, meine Entscheidung zu akzeptieren und mit den sich daraus ergebenden Folgen umzugehen. Ich wünsche mir, dass wir uns angesichts der vor uns stehenden Veränderungen und Herausforderungen gegenseitig im Gebet begleiten und unterstützen.

Ihr/Euer Pfarrer Johannes Lim

Hannover, den 7. April 2018