Sakrament der Erstkommunion

Die Erstkommunion, bei der  Kinder zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie erhalten,  ist nach der Taufe ein wichtiger Schritt des Hineinwachsens in die Kirche. In der Vorbereitungszeit auf die Erstkommunion  lernen die Kinder  Christus, den Glauben und die Gemeinde näher kennen und erfahren etwas über das Geheimnis der  der Eucharistie.

In unserer Pfarrgemeinde werden die Kinder, die im dritten Schuljahr sind oder das 9. Lebensjahr erreicht haben, eingeladen, am Kommunionkurs teilzunehmen.
 
Zu diesem Kurs gehören Weggottesdienste, in denen die Kinder durch aktives Mittun an die Feier der Heiligen Messe herangeführt werden. In einzelnen Schritten üben sie Haltungen, Gebete und Stille ein, erleben die Bedeutung von Worten und Zeichen im Gottesdienst und üben Lieder ein, die auch bei der Erstkommunionfeier gesungen werden. So werden sie langsam mit der Feier der Eucharistie vertraut.

Auch nehmen die Kinder an einem Kommunionwochenende teil, bei dem sie das Geschenk der Vergebung durch Gott erfahren, das Sakrament der Versöhnung. Darüber hinaus dürfen die Kinder an einem Projekt in der Gemeinde mitwirken, sei es beim Krippenspiel oder bei der Sternsingeraktion, bei einer Bibel-Entdeckertruppe oder beim Messdiener-Schnupperkurs.

Familiengottesdienste, gemeinsame Treffen und Elternabende flankieren die Zeit der Vorbereitung. Die Feier der Erstkommunion findet in der Pfarrkirche St. Heinrich und – je nach Anzahl der Kommunionkinder – auch in der St. Elisabeth-Kirche statt. Die Termine werden beim Informationsabend, zu dem die Eltern schriftlich eingeladen werden, bekannt gegeben.

Erstkommunionkinder Fronleichnam mit Superintendent Heinemann