Der Weltgebetstag der Frauen

Der Weltgebetstag der Frauen ist die größte ökumenische Basisbewegung christlicher Frauen.

Er wird seit 1927 jährlich  in über 170 Ländern in ökumenischen Gottesdiensten begangen.

Jedes Jahr verfassen Frauen aus einem anderen Land der Welt die Gottesdienstordnung zum Weltgebetstag, dabei bringen sie  in ihre Texte und Gebete die eigenen Hoffnungen und Ängste, die Freuden und Sorgen, die Wünsche und Bedürfnisse sowie die eigene kulturelle Vielfalt mit ein. Vor Ort bereiten dann Frauen unterschiedlicher Konfessionen gemeinsam an Hand der vorgeschlagenen  Texte die Gestaltung und Durchführung der Gottesdienste vor.

Der Weltgebetstag findet immer am ersten Freitag im März statt.

Ansprechpartner:

in St. Heinrich:
Ulrike Prieß (0511) 816108

in St. Elisabeth:
Edith Müller, (0511) 81 35 39

in St. Clemens:
Gerda Boer, (0511) 1 31 67 10